Wszystkie wpisy, których autorem jest admin

Woche des Deutschen Films in Krakau

Im Rahmen des DSD-Programms ist eine Filmvorführung im Kino ARS in Krakau für DSD-Schulen organisiert worden.

Unsere Schülerinnen und Schüler waren mit den Lehrerinnen Sylwia Dahlmanns, Aneta Martyniak und Lucyna Izdebska auch dabei. Wir haben uns den Film Das kalte Herz angesehen. Die Handlung des Films beruht auf der Erzählung Das kalte Herz von Wilhelm Hauff.

Der Film hat den Schülern sehr gefallen, und sie waren zugleich stolz auf sich, dass sie auf Deutsch doch schon viel verstanden haben. (Sylwia Dahlmanns)

Die Prüfung zum Deutschen Sprachdiplom (DSD I)

Zum ersten Mal fand an unserer Schule die Prüfung zum Deutschen Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz statt.

Am 9. März gab es den schriftlichen Teil, bei dem die Teilfertigkeiten Hörverstehen, Leseverstehen und schriftliche Kommunikation auf den Niveaustufen A2 und B1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GER) geprüft wurden.

Am 15. März gab es den zweiten Teil, nämlich die mündliche Kommunikation.

Die mündliche Kommunikation haben alle Schülerinnen und Schüler erfolgreich bestanden.

Auf die Ergebnisse des schriftlichen Teils müssen wir geduldig bis Juni warten.

Herzlichen Glückwunsch! (Sylwia Dahlmanns)

Internationaler Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen”

Unsere Schülerinnen und Schüler haben mit ihrer Mathematiklehrerin Małgorzata Bigaj heute an dem internationalen Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ teilgenommen.

Die Aufgaben wurden gemeinsam von der ganzen Klasse gelöst. Eine Aufgabe war in einer Fremdsprache zu bearbeiten. Unsere Schüler haben die Aufgabe auf Deutsch gelöst.

Diese Schüler lernen Deutsch im Rahmen des Deutschen Sprachdiploms (DSD) der Kultusministerkonferenz. (M.Bigaj, S.Dahlmanns)

Die Übernachtung im Salzbergwerk Bochnia

Wo kann man richtig tief und gut schlafen? Die Antwort ist einfach… 250 Meter unter der Erde im Salzbergwerk der Stadt Bochnia.

Genau dort haben die Drittklässler unseres Gymnasiums mit Frau Kumor, Frau Duraj und Frau Dahlmanns übernachtet.

Bevor wir aber schlafen gegangen sind, hat uns noch eine Menge interessanter Sachen erwartet:

eine Besichtigung des Salzbergwerks, eine Bahnrundfahrt unter Tage, eine 140 Meter lange Rutsche, eine Sporthalle, Pizzeria und Disco.

Schön ausgeschlafen sind wir nach dem Frühstück zurückgefahren. (Sylwia Dahlmanns)